Rezeption-Schmitz-Jagla-Steuerberatung

Der Business-Plan ist nicht nur die private Planung des künftigen Existenzgründers, sondern ein offizielles Papier, an welches diverse Anforderungen gestellt werden. Er ist zum Beispiel unabdingbar, um Finanzierungen und Fördermittel zu beantragen.

Einen solchen Businessplan zu erstellen ist für eine Privatperson kaum möglich, zumindest nicht in der geforderten Form. Aus diesem Grund sind Start-up-Unternehmen gut beraten, wenn sie diese Arbeit einem Steuerberater überlassen.

Warum ist ein Businessplan wichtig?

Der Businessplan ist eine Art Leitfaden, der auch dafür sorgt, dass Sie als Existenzgründer ihren Plan konsequent verfolgen. Das betrifft vor allem auch den zeitlichen Ablauf. Angepasst und fortgeschrieben kann er dabei helfen, vor Fehlinvestitionen zu schützen und das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Wenn Zahlen dauerhaft vom Businessplan abweichen, kann dies als Warnsignal verstanden werden. Gegenmaßnahmen sind dann angezeigt.

Startup-Businessplan-Schmitz-Jagla

Das gehört in den Businessplan

Damit der Businessplan überall anerkannt wird, müssen bestimmte Inhalte vorhanden sein. Das ist zum Beispiel eine ausführliche Beschreibung des Produktes oder der Dienstleistung um die es geht. Außerdem müssen dargelegt werden die Rechtsform des Unternehmens und dessen Standort, der Gründer und die Branche. Auch Markt, Zielgruppe und Bedarf sowie die damit verbundene Konkurrenzsituation gehören in den Businessplan.

businessplan-Schmitz-Jagla

Natürlich muss auch ein exakter Plan für Marketing und Vertrieb vorliegen. Schließlich sollte man sich intensiv mit Chancen und Risiken auseinandersetzen.

Schmitz-Jagla-Startup-Businessplan-2

Unser professioneller Businessplan für Start-up-Unternehmen

Die von uns erstellten Businesspläne sind korrekt und bedürfen keiner Überarbeitung durch Sie als Auftraggeber, sofern Sie uns die nötigen Unterlagen zur Verfügung gestellt haben.

Schmitz-Jagla-Startup-Businessplan-2

Der professionelle Businessplan aus unserem Haus hilft Ihnen bei der Beantragung von Fördermitteln oder Krediten. Jedoch schrecken Viele davor zurück, einen solchen Businessplan vom Steuerberater erstellen zu lassen, da dieser natürlich mit Kosten verbunden ist. Doch es gibt sogar öffentliche Mittel, mit denen solche Beratertätigkeiten gefördert werden: Existenzgründungsberatung, Existenzaufbauberatung und allgemeine Unternehmensberatung können dabei berücksichtigt werden.