Rezeption-Schmitz-Jagla-Steuerberatung

Fast für Jeden ist es von großer Bedeutung, was nach seinem Ableben aus seinen erworbenen Gütern wird. Dabei geht es nicht unbedingt nur um Bargeld, sondern um liebgewonnene Dinge vom Haus über den Oldtimer bis zu Kunstobjekten. Diese können unter Umständen ohne großen finanziellen Wert sein, aber eine große ideelle Bedeutung haben.

Deshalb sollte sich jeder genau überlegen, wie er seinen letzten Willen zu Papier bringt, um sicher zu gehen, dass dieser auch entsprechend berücksichtigt wird.

Das Testament aufsetzen

Wir sind als Fachleute für Sie da, wenn es darum geht, sich über das Testament Gedanken zu machen. Welche steuerlichen Vor-und Nachteile die eine oder andere Übertragung hat, warum Schenkungen sinnvoll sein können und wie ein Vermächtnis durchgesetzt wird – zu all dem beraten wir Sie gern.

Erben-Schenken-Schmitz-Jagla

Die Schenkung – das vorweggenommene Erbe

Nicht nur Erbschaften sind mit steuerlicher Relevanz ausgestattet – auch Schenkungen werden mit einer Steuer belegt. Hier heißt es klug zu agieren, damit der Staat nicht mehr Geld bekommt als unbedingt nötig.

Denn bei Schenkungen gibt es Freibeträge, die umso höher ausfallen, je enger das Verwandtschaftsverhältnis zwischen den beiden Beteiligten ist. Außerdem gilt der Freibetrag aller 10 Jahre neu, das bedeutet, dass Sie nach 10 Jahren den Wert des Freibetrages erneut verschenken können, ohne dass Steuern gezahlt werden müssen.

Erben-Schenken-Schmitz-Jagla

Tritt innerhalb dieser 10 Jahre jedoch der Todesfall ein, wird die Schenkung auf das Erbe angerechnet – auch das hat steuerliche Konsequenzen. Wir beraten Sie hier gern und zeigen Ihnen Wege und Möglichkeiten auf, die für Ihre Situation maßgeschneidert sind.

Erben-und-Schenken-Schmitz-Jagla

Erben und Schenken – der Steuerberater gibt Tipps

Bei uns können Erbschaftssteuer-und Schenkungssteuerklärungen erstellt werden, und wir beraten Sie auch gern über Testamentsgestaltungen, Pflichtteilsansprüche oder Nachfolgeregelungen, Vorsorgevollmachten, Patientenverfügungen und Ehe- sowie Erbverträge. Denn alle diese Dinge sollten vertraglich geregelt sein, wenn Sie möchten, dass bestimmte Wünsche Ihrerseits erfüllt werden, auch wenn Sie sich dazu nicht mehr äußern können.

Erben-und-Schenken-Schmitz-Jagla